Navigation
Malteser Koblenz

Evakuierungseinsatz erfolgreich beendet

Gemeinsam mit den Kollegen aus Bad Kreuznach wurde die Betreuungsstelle betrieben

06.09.2017
Das Team der Kreuznacher und Koblenzer Malteser

Die Evakuierung von 21.000 Koblenzern aufgrund der Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg erforderte den Einsatz der Schnelleinsatzgruppe Betreuung.

Dank der kompetenten Unterstützung durch die Malteser Bad Kreuznach in Form von Personal und Material konnten die etwa acht Einsatzstunden kurzweilig verbracht werden und eine uns zur Verfügung gestellte Turnhalle in eine Betreuungsstelle umgebaut werden.

82 Koblenzerinnen und Koblenzer nutzten das Angebot und warteten zum Teil sehnsüchtig auf die erlösende Nachricht vom Kampfmittelräumdienst. Glücklicherweise konnten alle Betroffenen nach der Entschärfung zügig in ihre Wohnungen zurückkehren.

Der Leiter der Betreuungsstelle, Markus Benedet, fasst den Einsatz wie folgt zusammen: "Aus meiner Sicht können wir auf eine entspannte Betreuungslage zurückblicken. Mein Dank geht an unsere verständnisvollen Betroffenen sowie an alle Helfer im Einsatz, die ihre wertvolle Freizeit geopfert haben.

Besonders bedanken möchte ich mich bei den Kollegen aus Bad Kreuznach, die binnen kurzer Vorlaufzeit völlig unkompliziert zur Unterstützung bereit standen. Die Zusammenarbeit war top!"

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201221400  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.