Navigation
Malteser Koblenz

Evakuierung am 02.09.2017

Bombenentschärfung auf der Karthause erfordert die Evakuierung von 21.000 Koblenzerinnen und Koblenzern

30.08.2017
Evakuierungsradius (Quelle: Stadt Koblenz)
Evakuierungsradius (Quelle: Stadt Koblenz)

Bei Bauarbeiten wurde im Koblenzer Stadtteil Karthause eine 500kg schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

Die Entschärfung des Blindgängers erfolgt durch den Kampfmittelräumdienst am Samstag, 02.09.2017. Das betroffene Gebiet mit insgesamt 21.000 Einwohnern ist bis 13.00 Uhr zu räumen, sodass die Entschärfung pünktlich nach der Kontrolle des Gebietes beginnen kann.

Die Malteser richten im Schulzentrum Karthause / Sporthalle eine Betreuungsstelle ein, die ab 11.00 Uhr geöffnet ist. Die Betreuungsstelle wird von Bussen regelmäßig angefahren.

Die Feuerwehr Koblenz hat weitergehende Informationen zusammengefasst, insbesondere eine Sammlung häufiger Fragen und Antworten.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201221400  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.